Offering The Best Comfort And Service Possible !

Welcome to the Maple Inn

Home | Preise | Bilder | Karte & Wegweiser | Geschichte Parrsboro | Aktivitaeten | Andere Links | Kontakt


           
                
               Die Geschichte Parrsboro's
          
 

Anfrageseite:
Onlineformular


Gebuehrenfreie Telefonnummer:
1 - 877- MAPLE IN
(627-5346) innerhalb Kanadas und USA

Adresse:
The Maple Inn
2358 Western Avenue
Parrsboro, Nova Scotia
B0M 1S0 Canada

E-Mail:

Telefon/Fax:
1-902- 254-3735

Gastgeber:
Ulrike Rockenbauer

 

 

 
 
 

Die erste Siedlung war urspruenglich auf der naheliegenden Insel Patridge Island gelegen. Im Jahre 1784 schenkte der Admiral John Parr, Gouverneur von Nova Scotia, das umliegende Festland den damaligen Einwohnern der ersten Siedlung namens Mill Vallage. Kurz darauf siedelten die Bewohner der kleine Ortschaft ins heutige Stadtgebiet um und benannten diese Ansiedlung Parrsboro. Viele der heute noch erhaltenen Haeuser stammen aus dem 18. Jhd.. Die Erhebung zur Stadt erfolgte 1889. Die hauptsaechlich vorherschende Industrie der Stadt (2000: 1600 Einwohner) ist der Tourismus, Heidelbeer- und Erdbeeranbau sowie Holzwirtschaft und Metallverarbeitung..

Im Jahre 1985 entdeckte man in der Umgebung von Parrsboro den bisher groesste Fund von Fossilien in ganz Nordamerika (Minas Bay). Dieser Fund bestand aus ca. 100.000 Stuecken von Fossilien, die mehr als 200 Mio. Jahre alt waren. Dies war der groesste Einzelfund von Fossilien weltweit und der erste in Nordamerika. Darunter befand sich auch eine Serie von versteinerten Dinosaurier-Fussabdruecken, die den kleinsten jemals gefundenen Abdruckes eines Dinosauriers in der Groesse eines Centstueckes beinhaltete.

Spektakulaer zu beobachten sind ausserdem die weltweit hoechsten Gezeitenunterschiede im Minas Basin (bis zu 12 Meter!). Die Auswirkungen der Gezeiten auf die Schifffahrt kann man besonders gut im Hafengebiet sehen, wenn man ein Fischerboot oder eine Yacht beobachtet, wie die Ebbe den Booten das Wasser entzieht und diese am Meeresboden stranden. Alle Schiffe stecken nun am Grund des Ozeanes fest, jedoch nach spaetestens sechs Stunden hat die Flut den Hafen wieder erreicht und das Meer die Hafenstrasse geflutet und die Schiffe koennen wieder passieren.

Im Zentrum der Stadt, gleich neben dem Rathaus, wurde eine grosse Statue des Glooscap, einem mystischen Mi'kmaqkriegers (ein Indianerstamm) errichtet, welcher - so erzaehlt die Legende - die Gezeiten erschuf und auch die vielen hier zu findenden Halbedelsteine (Amethyst, Achat und andere Halbedelsteine) verstreute. Der Legende nach waren es die Juwelen seiner Grossmutter. Die Legende des Glooscap begleitet Sie auch den gesamten Weg um die Bay of Fundy. Gerne koennen Sie die Geschichten bei uns nachlesen.

Das Ottawa Haus mit seinem kleinen Museum - nur 3 Kilometer ausserhalb der Stadt - wurde von Sir Charles Tupper, einem angesehenen neuschottlaendischen Politiker, der 1896 Premier Minister Kanadas war, erbaut. Im Museum koennen Sie Ausstellungs- stuecke des Schiffbaues und der Ausbildung der Viktorischen Zeit sehen.Von der Veranda des Ottawa Hauses koennen Sie Partridge Island bewundern, welches heute durch Straende mit dem Festland verbunden ist. 1869 wurde waehrend eines furchtbaren Sturms der Windstaerke 8 (das sind ca. 160 bis 180 km/h) so viel Sand zwischen dem Festland und der Insel aufgeschuettet, dass das Eiland bis heute mit dem Festland fix verbunden ist (der Orkan wurde bekannt als der Saxby Orkan http://en.wikipedia.org/wiki/Saxby_Gale)

Waehrend Ihres Aufenthaltes in Parrsboro, koennen Sie auf dem Grund des Meeres (natuerlich nur bei Ebbe) oder am Strand kilometerlang spazieren gehen, wo Sie Achate, Amethyst, Fossilien und Mineralien finden koennen. Besuchen Sie das Fundy Geological Museum, wo Sie Dinosaurier-Kopien, Fossilien und Halbedelsteine sehen koennen oder erkunden Sie die vergangene Aera des Schiffbaus entlang der Minas Kueste. Die Kueste Parrsboro ist ein beliebtes Gebiet fuer Naturliebhaber, mit vielen Wanderwegen, verschwiegenen Plaetzen und vielen Gebieten fuer Vogelbeobachtungen. Dramatisch schoene stufenfoermige Klippen, die in das Meer abfallen, Inseln, die die Heimat vieler Seevoegel sowie Adler, Seemoeven, Albatrosse sind, konkurrenzlose Naturwunder, das alles ist Parrsboro.


 

NS Association of Unique Country Inn Canada Select

 
 
end graphic
prefoot graphic
Copyright © 2009, The Maple Inn. All Rights Reserved.